fbpx

Akkulaufzeit beim iPhone optimieren – mit diesen 8 Tipps klappt es!

Hast du diese Situation auch schon erlebt? Du sitzt im Zug und möchtest deinen Swisspass auf der SBB App zeigen und plötzlich gibt dein iPhone den Geist auf, weil der Akku leer ist. Du erklärst dem Kondukteur, dass du dein iPhone zuerst einmal laden musst. Wenn die Akkulaufzeit deines iPhones nicht mehr gut ist, erlebst du viele solcher Momente. In diesem Beitrag möchte ich dir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, um die Akkulaufzeit zu optimieren.

So hat sich die Akkulaufzeit über die Zeit weiterentwickelt

Bevor ich zu den 8 Tipps komme um die Akkulaufzeit zu optimieren, möchte ich dir kurz aufzeigen, wie dein Akku im Vergleich mit anderen iPhone Modellen abschneidet. Glücklicherweise hat Apple die Akkulaufzeit bei der Weiterentwicklung der iPhone Generationen deutlich verbessert. So hast du beim iPhone 11 pro gegenüber dem iPhone 6s zusätzliche 8.5 Stunden Video Wiedergabezeit. Im Vergleich schneiden die verschiedenen iPhone Modelle folgendermassen ab:

 
  • Der Akku des iPhone 7 und iPhone 8 hält zwei Stunden länger als beim iPhone 6s

  • Alle Plus Modelle haben einen deutlich besseren Akku

  • Erstaunlicherweise hat das iPhone Xr einen besseren Akku als das iPhone X und Xs (+1,5 Stunden)

  • iPhone Xr und iPhone 11 haben in etwa die gleiche Akkukapazität

1. Funktionen einschränken

Die einfachste Massnahme ist die Einschränkung von bestimmten Funktionen, welche viel Batterie brauchen. Diese kannst du grösstenteils im iPhone Control Center an/ausschalten (öffnen mit einem Wisch von der oberen rechten Ecke nach unten). Diese Funktionen brauchen viel Energie und können ganz leicht ausgeschalten werden:

  • Bluetooth

  • WLAN

  • Mobile Daten

  • Persönlicher Hotspot

2. Analyse der bedeutendsten Akku Verbraucher

Mit der Apple Software, ab IOS 9, kannst du die bedeutendsten Akku Verbraucher identifizieren. Bei mir persönlich sind die nachfolgenden Applikationen die grössten Stromfresser :

  • Facebook

  • Whatsapp

  • Instagram

  • Spotify

3. Einschränken der Hintergrundaktivitäten

Hast du gewusst, dass dein iPhone auch aktiv ist, wenn du es gar nicht benutzt? Deinen Stromverbrauch kannst du optimieren wenn du dies nur für die wichtigsten Apps zulässt.

Einstellungen → Allgemein  → Hintergrundaktualisierung

4. Automatische Downloads stoppen 

Der Stromverbrauch kann auch gesenkt werden, indem der automatische Download über mobile Daten deaktiviert wird.

Einstellungen → Allgemein  → Software Update → Automatische Updates

Nicht vergessen: Es ist trotzdem wichtig, deine Software auf dem iPhone stets auf dem neuesten Stand zu halten. So kannst du die entsprechenden Updates jeweils abends im WLAN durchführen. 

5. Stromsparmodus aktivieren

Seit dem IOS 9 Update stellt Apple den “Stromsparmodus” zur Verfügung. Dies schränkt die energieraubenden Funktionen selbständig ein und dein iPhone hat dadurch einige Minuten länger Akkulaufzeit. Vorteil ist, dass du als Nutzer kaum einen Unterschied bemerkst. Sobald du dein Smartphone wieder an die Steckdose anschliesst und der Akkustand 80% erreicht hat, schaltet sich der Modus automatisch aus. Wieder aktivieren kannst du ihn manuell.

Einstellungen → Batterie  → Stromsparmodus

6. Helligkeitseinstellungen

Da gibt es einen ganz einfachen Zusammenhang: Je heller dein Bildschirm eingestellt ist, desto höher ist der Energieverbrauch. Die manuelle Steuerung spart Akkuleistung, da der Sensor nicht die ganze Zeit versucht Informationen über die Helligkeit in der Umgebung zu sammeln. Die Anpassung von automatisch auf manuelle Steuerung ist ganz einfach:

Einstellungen → Anzeige & Helligkeit  → Automatisch aus/ein

7. Zeitzone Einstellungen

Du bist eher selten im Ausland unterwegs? Dann kannst du durch eine einfach Anpassung die Akkulaufzeit optimieren. Schalte die automatische Zeitzonen-Suche ab. 

Einstellungen → Datum und Uhrzeit  → Automatisch einstellen aus/ein

8. Grosse Temperaturschwankungen verhindern

Wie Apple selbst schreibt, funktionieren die Batterien von Apple optimal zwischen 0 und 35 Grad Celsius. Beim Skifahren solltest du dein geliebtes iPhone also warm verpacken, während im Sommer am Strand direkte Einstrahlung durch einen Schutz verhindert werden soll.

Helfen all diese Tipps nichts? Dann ist es wohl an der Zeit, den Akku auszutauschen. Dies kannst du hier machen. Wenn du sowieso ein neues iPhone brauchst, schau mal in unserem Shop vorbei!

Kommentar verfassen

Scroll to Top
Chat mit Mobileup
1
Hast du eine Frage?
Hallo 👋🏽 Wie können wir dir helfen?